Archiv

 

Herbst 2017

Dr. Martin EICHTINGER
Österreichischer Botschafter im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland
“Österreich und Großbritannien – Perspektiven für eine europäische Partnerschaft”

Mag. Petra WOHLESSER
Human Resources Marketing Manager AVL
“Ausbildung und Karriere im Spannungsfeld von Bedarf und Akzeptanz”

Kamingespräch mit Dr. Wilhelm VOGEL
Abteilungsleiter Oberflächengewässer im Umweltbundesamt, Wien
“Wasser ist Leben – Bedeutung, Zustand und Management einer unverzichtbaren Ressource”

Dr. Fulbert STEFFENSKY
em.Univ.-Prof. für Religionspädagogik
“Ganzheit im Fragment.  Spiritualität in säkularen Zeiten”

MMag.Dr. Kathrin STAINER-HÄMMERLE
FH-Professorin für Politikwissenschaft FH-Kärnten
“Einstürzende Altbauten – die innenpolitische Landschaft vor der Nationalratswahl”

 

Frühjahr 2017

Mag. Petra RAMSAUER
Freie Journalistin & Autorin
„Die Türkei, Syrien, der Irak: Hintergründe der Krise in Nahost“

Philipp PAMMER
Konsulent
„IT Sicherheit vs. Sicherheits IT – Der Versuch, einen Elefanten auf einer Murmel balancieren zu lassen“

Univ.-Prof.DI.Dr.Dr.h.c. Wilfried EICHLSEDER
Rektor der Montanuniversität Leoben
„Montanuniversität Leoben: Neue Herausforderungen sind unsere Spezialität“

Botschafter Dr. Christian STROHAL
Sonderberater des österreichischen OSZE-Vorsitzes
„Herausforderungen für die Sicherheit in Europa und der österreichische OSZE-Vorsitz“

Christine BEERLI
Vizepräsidentin des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz, Genf
„Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz – von der Beständigkeit einer Idee in einer sich rasch wandelnden Zeit“

 

Herbst 2016

Dr. Lothar HÖBELT
Ao. Universitätsprofessor für Neuere Geschichte an der Universität Wien
“Einheitsbrei oder Spaltung? – Wie soll die pluralistische Gesellschaft denn wirklich aussehen?”

Dr. Kurt SCHOLZ
Vorsitzender des Kuratoriums des Zukunftsfonds der Republik Österreich
“Kann man lechts und rinks velwechsern?”

Dr. Josef MANTL M.A.
Institut go governance
“On the edge of history: Die US- Präsidentschaftswahlen 2016″

Mag.Dr. Helene MIKLAS M.Ed.
Professorin für Pädagogik, Soziologie, Forschung; Organisationsentwicklerin (EBIS, EOS), Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems
“Gefangen im Milieu? Perspektiven zu Lebenswelten, Konfessionen und sonstigen Zugehörigkeiten”

Dr. Arno KOMPATSCHER
Landeshauptmann von Südtirol
“Regionale Autonomien im europäischen Kontext”

 

Frühjahr 2016

Iris LAUFENBERG
Intendantin des Schauspielhauses Graz
„Mach kein Theater!“

LAbg. a.D. Hermann KRÖLL
Präsident Special Olympics Österreich
„Herzschlag für die Welt – Die Special Olympics Winterspiele 2017 in Graz, Schladming und Ramsau“

Josef URSCHITZ
Leitender Redakteur DIE PRESSE
„Die Republik des Stillstands – und wie man sie in Bewegung bringt“

Mag. Wolfgang BERGMANN
Vorstand der STANDARD Medien AG
„Die Kirche verschläft ihre
weltpolitische Aufgabe –
Von der Notwendigkeit eines theologischen Neustarts“

Univ.-Prof. Dr. Rainer MÜNZ
Migrationsforscher
„Die europäische Flüchtlings-krise:
Rückblick 2015 – Ausblick 2016“

 

Herbst 2015

Mag. Christopher DREXLER
Landesrat für Gesundheit, Pflege, Wissenschaft und Personal
„Ein Blick in die Zukunft: Gesundheit und Pflege in der Steiermark“

Univ.-Prof.Ing.Dr.phil. Verena WINIWARTER
Dekanin an der Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt-Wien-Graz
„Freiheitsgrade, Glück und Umwelt: Vom Nutzen umwelthistorischer
Langzeitbetrachtung für eine nachhaltige Zukunft“

Michael FLEISCHHACKER
Chefredakteur und Co-Geschäftsführer bei der Neuen Zürcher Zeitung Österreich
„Der aufhaltsame Aufstieg des HC Strache“

Dr. Franz Stefan GADY
Senior Fellow am EastWest Institute, New York
„Die neue Form des Krieges im 21. Jahrhundert“

 

Frühjahr 2015

DDr. Franz-Josef RADERMACHER
Universitätsprofessor am Institut für Datenbanken und Künstliche Intelligenz sowie Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung der Universität Ulm
„Ökosoziale Marktwirtschaft als globale Strategie“

MMag. Barbara EIBINGER
Klubobfrau der Steirischen Volkspartei
„Land.Raum.Zukunft – Perspektiven für die Steiermark“

Univ.-Prof. Dr. Karl-Erik NORRMAN
Botschafter – Generalsekretär des European Cultural Parliament
„Hat Europa (auch!) eine Seele?“

Univ.-Prof. Dr. Dzevad KARAHASAN
Präsident des bosnischen Schriftstellerverbandes
„Drei Schritte zum Teufel“

Mag. Christian WEHRSCHÜTZ
ORF-Korrespondent für die Ukraine und den Balkan
„Die Ukraine: Ein ungeliebtes Sorgenkind der EU zwischen Krieg, Krise und Reformen“

 

Frühjahr 2014

Mag. Ernst GELEGS
ORF-Korrespondent in Osteuropa
„Ungarn nach der Wahl – wohin steuert Orbán das Land?“

Hermann SCHÜTZENHÖFER
Erster Landeshauptmann-Stellvertreter
„Zeit für Reformen“

Mag. Richard KÜHNEL
Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Wien
„Demografie, Migration, Mobilität: Europäische Ansätze“

Kanonikus Dr. Philipp HARNONCOURT
em. Universitätsprofessor der Karl-Franzens-Universität Graz
„Die Botschaft der Architektur. Zur reichen Symbolik der ehem. Hl.Geist-Kapelle in Bruck/Mur (Bildpräsentation)“

Dr. Helga RABL-STADLER
Präsidentin der Salzburger Festspiele
„Festspiele nach dem 1. Weltkrieg – Identitätsstifter, Friedensprojekt, Signal für ein vereintes Europa“

 

Herbst 2014

Dipl.Ing. Dr. Sabine HERLITSCHKA, MBA
Vorstandsvorsitzende der Infineon Technologies Austria AG
„Wissenschaft und Wirtschaft in Kooperation: Potenziale für eine zukunftsorientierte Gesellschaft“

Dr. Harald MAHRER
Staatssekretär im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
„Leuchttürme bürgerlicher Politik für das 21. Jahrhundert“

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Harald KAINZ
Rektor der Technischen Universität Graz
„Kooperation in Forschung und Lehre am Beispiel TU Graz“

Dr. Stein HUSEBÖ
Leiter der Abteilung für Schmerztherapie und Palliativmedizin am Universitätsklinikum Bergen
„Wanderungen zwischen Leben und Tod“

Dr. Oleh TURIY
Professor für Geschichte und Zeitgeschichte an der Ukrainischen Katholischen Universität Lviv (Lemberg)
„Nach der Revolution der Würde in der Ukraine: zwischen Hoffnungen und Realität“

 

Frühjahr 2013

DDr. Helmut KRÄTZL
em. Weihbischof der Erzdiözese Wien
„Zweites Vatikanisches Konzil – Auswirkungen auf Kirche und Gesellschaft“

Sebastian KURZ (in Vertretung Mag. Franz WOLF-MAYER)
Staatssekretär für Integration
„Integration durch Leistung“

Vizekanzler a.D. Dr. Erhard BUSEK
Vorstand des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa
„Die Donau – aktuelle Chance zur Gestaltung der Mitte Europas“

Eva WEISSENBERGER
Chefredakteurin Kleine Zeitung Kärnten
„Aktuelle politische Lage in Österreich mit einer Analyse der Kärntner Wahl“

Dr. Benita FERRERO-WALDNER
EU-Kommissarin a. D. Präsidentin der EU-Lateinamerika-Karibik-Stiftung
„Quo Vadis: EU-Latein Amerika?“

 

Herbst 2013

Dr. Gudrun HARRER
Leitende Redakteurin DER STANDARD
„Der Nahe Osten im Umbruch:
Eine Zwischenbilanz“

Dr. Johannes HAHN
EU-Kommissar für Regionalpolitik
„Europa 2020: Starke Regionen in einem wettbewerbsfähigen Europa“

Dr. Manfried RAUCHENSTEINER
Präsident der Österreichischen Kommission für Militärgeschichte
„Ein folgenschwerer Doppelmord: Sarajevo 1914“

Mag. Jose PROTNER
Slowenischer Landwirtschaftsminister a.D. und Österr. Honorarkonsul in Maribor/Marburg
„Slowenien: Jugoslawische Vergangenheit und europäische Zukunft“

Mag. Dr. Manfred PRISCHING
Universitätsprofessor für Soziologie an der Karl-Franzens-Universität Graz
„Die Welten der Zukunft: Wie relevant sind Wahlentscheidungen?“

 

Frühjahr 2012

Anna BADORA
Intendantin Schauspielhaus Graz
“Theater als Labor für neue Lebensentwürfe”

Mag. Kristina EDLINGER-PLODER
Landesrätin für Wissenschaft & Forschung, Gesundheit und Pflegemanagement
“Therapie für unser Pflege- und Gesundheitssystem”
Steirische Thesen zum Genesen

Univ.-Prof. Dr. Ednan ASLAN, Wien
Professur für islamische Religionspädagogik an der Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaften
“Islamischer Glaube und europäische Identität – ein Widerspruch?!“

Hon.-Prof. Dr. Michael BÜNKER
Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich
“Nie war der Hunger größer. Christliche Zugänge zu Hunger und Ernährung.”

Dkfm. Dr. Claus J. RAIDL
Präsident der Oesterreichischen Nationalbank
“Ursachen und Auswirkungen der Finanzkrise”

 

Herbst 2012

Mag. Siegfried NAGL
Bürgermeister der Stadt Graz
„Anders denken – einfach handeln“

Univ.-Prof. Dr. Bernhard FELDERER
Präsident des Staatsschuldenausschusses
“Zukunft der Staatsverschuldung”

Univ.-Prof. Dr. Barbara SPORN
Vizerektorin für Forschung, Internationales und External Relations WU Wirtschaftsuniversität Wien
„Österreichische Universitäten in einer globalisierten Welt: China und USA als Vergleich!”

Privatdoz. Mag. Dr. Sabine LADSTÄTTER
Direktorin Österr. Archäologisches Institut
„Ephesos im Spannungsfeld zwischen Archäologie und Tourismus“

Dr. Valentin INZKO
Hoher Repräsentant für Bosnien Herzegowina
“Aktuelle Entwicklungen in Bosnien Herzegowina und in der Region”

 

Frühjahr 2011

Dr. Heinz KOPETZ,
Board Member World, Bio-Energy Ass., Stockholm/Graz
“Welternährung – Klimawandel – Energiesysteme: globale Perspektiven und nationale Lösungsansätze”

Mag. Elisabeth ZANKEL,
Chefredakteurin Kleine Zeitung DIGITAL, Graz
“Digitale Zeiten – Das Internet: Kulturrevolution oder bloß eine neue Technik?”

Rechnungshofpräsident a.D. Dr. Franz FIEDLER, Wien
“Verfassungs- und Verwaltungsreform – Bitte warten?”

Dr. Karin KNEISSL,
Expertin für den Nahen Osten und Energiepolitik, Beirut/Wien
“Welche Wende nimmt die arabische Welt im Jahre 2011?”
Neue Geopolitik im arabisch-islamischen Raum und die Folgen für die internationalen Beziehungen

em. Univ.Prof.Kanonikus Dr. Philipp HARNONCOURT, Graz
“Als Katholik unter Orthodoxen”

 

Herbst 2011

Vizekanzler a.D. Dkfm.Dr. Hannes ANDROSCH
„Österreich in der Welt von morgen“

Dr. Wolfgang BERNHARD,
Mitglied des Vorstandes der Daimler AG, Stuttgart
„Herausforderung eines Premium-Automobilherstellers (Mercedes-Benz Cars)“

Prof. Peter SCHRÖCKSNADEL,
Präsident des Österr.Skiverbandes, Innsbruck
„Aspekte zu Skigroßveranstaltungen – Chancen für Schladming 2013“
gemeinsam mit Arch.DI Herfried PEYKER und Bgm. Jürgen WINTER

Direktor Günther FELDGRILL,
Leiter „Die 2. Sparkasse“, Graz
„Gibt es noch eine gesellschaftliche Verantwortung von Banken und Sparkassen?“

… als Matinee Univ.Prof.Dr. Herbert ZEMANN, Wien
„Wär es auch nichts als ein Traum vom Glück – Gustav Mahler und die Kultur seiner Zeit“

 

Frühjahr 2010

1.Landeshauptmann-Stellvertreter Hermann SCHÜTZENHÖFER;
Graz – in Begleitung des Bürgermeisters von Schladming,
Jürgen WINTER

Univ.-Prof. Dr. Helmut DENK,
Präsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien
“Die Österreichische Akademie der Wissenschaften
in der Österreichischen Forschungslandschaft”

Kamingespräch mit Abg.z.NR Karlheinz KOPF,
Klubobmann des Parlamentsklubs der Österreichischen Volkspartei
“Krise als Chance:
Zieht Österreich die richtigen Schlüsse aus der Krise?”

Univ.-Prof.Dr. Irmtraud FISCHER,
Institut für alttestamentarische Bibelwissenschaften an der
Katholisch-Theologischen Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz
Vizerektorin für Forschung und Weiterbildung
“Die Bibel und die Frauen”

Univ.-Prof.em.Dr. Heinz OBERHUMMER; Atominstitut der
Österreichischen Universitäten, TU Wien – Theoretische Physik
“Geheimnisvolles Universum –Kann das alles Zufall sein?”

 

Herbst 2010

Bundesministerin für Wissenschaft und Forschung, Univ.-Prof. Mag.Dr. Beatrix KARL, Wien
“Neue Herausforderungen österreichischer Hochschul- und Wissen-schaftspolitik”

Univ.-Dozent Dr. Peter A. ULRAM, Wien
Leiter der Politikforschung des GFK
“Politik vor, während und nach der Krise – unter Berücksichtigung der steirischen Landtagswahl”

Kamingespräch mit Staatsoperndirektor a.D. Joan HOLENDER, Wien
“Warum ist Österreich eine Kulturnation? Ist Wien die Welthauptstadt der Musik?”

Dr. Franz KRAINER, Graz
Mitglied des Stiftungsrates des ORF
“Ist der ORF ein unverzichtbares Medienunternehmen?!”

Dr.med. Inga WISSGOTT, Wien
“Ärzte ohne Grenzen”

 

Frühjahr 2009

Dr. Peter MARBOE, Stadtrat a.D. in ‘Wien
“Wo ist der Mozart jetzt?” Gedanken zu einer bürgerlichen Kulturpoltik

Dipl.Ing.Dr.techn. Ingela BRUNER, Altrektorin der Universität für Bodenkultur, Wien
“Die Österreichische Universität im Jahr 2020 – meine Vorstellungen”

“Kamingespräch” mit o.Univ.Prof.DDr. Paul M. ZULEHNER,
Katholisch-Theologische Fakultät, Institut für Praktische Theologie, Wien
“Sehnsucht – der Anfang von allem. Spirituelle Suche in säkularer Kultur”

Dr. Ernst SITTINGER
Chefreporter und Mitglied der Chefredaktion der “Kleinen Zeitung”, Graz
“Medien und Politik – Gegenspieler und Gehilfen”

Generaldirektor Dr.Wilfried STADLER
Investkredit Bank AG, Wien
“Die Finanzmarktkrise – Analyse und Perspektiven”

 

Herbst 2009

Hon.Prof.Dr. Irmgard GRISS,
Präsidentin des Obersten Gerichtshofes, Wien – Graz

Mag.DDr.Horst PIRKER;
Vorsitzender des Vorstandes der Styria Medien AG., Graz-Wien

Dr. Veit SORGER,
Präsident der Industriellenvereinigung, Wien

Mag. Othmar KARAS,
Mitglied des Europäischen Parlaments, Brüssel – Wien

Arch.DI.Dr.techn.Wolfdieter DREIBHOLZ,
Partner coopHIMMELB(L)AU, Wien

 

Frühjahr 2008

Mag. Herwig STURM, Vorsitzender des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich,
Altbischof der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich, Wien
“Die 3.Europäische Ökumenische Versammlung (Sept.2007) in Hermannstadt/Sibiu und
der weitere Weg der Kirchen in Europa”

Univ.Prof.Dr. Herbert ZEMAN, Institut für Germanistik, Wien
“Österreich über alles, wenn es nur will -die österreichische Literatur der Jahre nach dem 2.Weltkrieg”

“Kamingespräch” mit dem Klubobmann der Österreichischen Volkspartei
Dr.Wolfgang SCHÜSSEL, Bundeskanzler a.D.

Themenschwerpunkt Ost- und Südosteuropa:
Botschafter Dr. Albert ROHAN, Generalsekretär für auswärtige Angelegenheiten a.D.,
Stell. Sonderbeauftragter des UNO Generalsekretärs für den künftigen Status Prozess für Kosovo, Wien
“Internationale Konfliktlösung: der Fall Kosovo”

Dr. Reimer WULFF, Lehrbeauftragter an der Universität Marburg/Lahn
“Mit Gas und Öl zurück als Weltmacht? – Russlands außenpolitische Ziele seit dem Machtantritt Putins.”

Mag. Georg DOX, ORF-Korrespondent in Moskau
“Russland nach den Wahlen”

 

Herbst 2008

Mr. Don F. JORDAN
US-Journalist, regelmäßig Kommentator verschiedener deutscher TV-Anstalten, Träger der Lucius D.Clay-Medaille, Bonn
“Amerika vor den Wahlen”

Professor Fritz P. MOLDEN
Verleger und Autor mehrer Bücher, Wien
“Aus dem Leben eines österreichischen Patrioten mit Bezug auf die aktuelle politische Situation”

Empfang und Buffet – Anwesend wird auch
Bundesparteiobmann-Stellvertreter Landesrat Mag.Dr.Christian BUCHMANN sein.

“Kamingespräch” mit Mag.Harald SEISENBACHER
International tätiger Bankmanager, Wien
“Chronologie eines Erdrutsches -Die Finanzkrise, Sommer 2007 bis ?”

Dr. Helga RABL-STADLER, Präsidentin der Salzburger Festspiele
“Festspiele in Salzburg – ein Luxus für die Reichen oder eine Botschaft an die Welt?”

o.Univ.-Prof.Dipl.Ing.Dr. Hans SÜNKEL, Rektor der Technischen Universität Graz
“Hochschulpolitische Aspekte von Forschung und Lehre – per aspera ad astra”

 

Frühjahr 2007

Univ.Prof.Dr.Hans Ferdinand ANGEL,
Leiter des Institutes für Katechetik und Religionspädagogik, Graz
“Sprengsatz Glaube”

Mag. Martin THEYER, Leiter der Konzernentwicklung der Österreichischen Volksbanken AG., Wien
“Aktuelle Geschehnisse im österreichischen Finanzwesen – Versuch einer Analyse”

“Kamingespräch” mit einem Überraschungsgast
Staatssekretär Dr. Reinhold Lopatka und
1. Landeshauptmann-Stellv.Hermann Schützenhöfer

Vortragsabend mit Prof.Adelheid Picha, Theater in der Josefstadt, und Univ.Prof.Dr.Herbert Zeman, Wien
“Lachendes Österreich”

Mag.Christian WEHRSCHÜTZ, ORF-Korrespondent für den Balkan
“Die aktuelle Lage im ehemaligen Jugoslawien”

Univ.Prof.Dr.Herbert ZEMAN, Institut für Germanistik der Universität Wien
“Vertrieben und verblieben – die österreichische Literatur um den 2. Weltkrieg“

 

Herbst 2007

Kurzreferate und Podiumsdiskussion zum Thema “Klimawandel (Umwelt und Energie)”

Dr. Heinz KOPETZ, Kammeramtsdirektor der Landeskammer
für Land- und Forstwirtschaft Steiermark i.R., Graz

Dipl.Ing. Dieter PELZ, Vorstandsdirektor der Brau Union AG.i.R. Graz

Ulrich SCHOTTERER, Physikalisches Institut der Universität Bern,
Abteilung Klima- und Umweltphysik, Bern

Kamingespräch über “Schule in Österreich” mit Univ.Prof.Dr.
Bernd SCHILCHER und “Grazer Gemeinderatswahl” mit
Bürgermeister Mag.Siegfried NAGL

Dr.William R.GALLAGHER; USA/Wien
“Islam, Demokratie und Demographie”

Univ.Prof.Dipl.-Ing.Dr.techn.Klaus RIESSBERGER, Institut für
Eisenbahnwesen und Verkehrswirtschaft an der TU Graz
“Die Umgestaltung der Bahnen in Europa”

 

Frühjahr 2006

Liese PROKOP, Bundesministerin für Inneres, Wien
“Österreichische EU-Präsidentschaft aus Sicht des Bundesministerium für Inneres”

Franjo KOMARICA, Bischof von Banja Luka
“Dramatische Situation der Katholischen Kirche in Bosnien und Herzegowina”
(Bedrohungen, Herausforderungen, Aufgaben und Hoffnungen)

Gunther KRICHBAUM
Mitglied des Deutschen Bundestagesund Stellv.europapolitischer Sprecher der
CDU/CSU Bundestagsfraktion, Berlin/Pforzheim
“Europa wohin? – Die Europäische Union im
Spannungsfeldzwischen Integration und Erweiterung”

Präsident Mag.Dr. Franz FIEDLER, Wien
“Braucht Österreich eine neue Verfassung? –
Entwurf des Österreich-Konvents für eine neue Bundesverfassung”

Rektor Univ.Prof.Dr.Alfred GUTSCHELHOFER, Graz
“Zur Situation der Universitäten in Österreich –
– Die Herausforderung, ein Paradoxon zu überwinden”

 

Herbst 2006

Pater Dr. Johannes PAUSCH OSB
Prior des Europa-Klosters Gut Aich, Psychotherapeut,
psychotherapeutischer Leiter des Hildegard-Zentrums, Kellermeister, St. Gilgen
“Von der Spaß- zur Sinngesellschaft -Europa auf dem Weg ins 21. Jahrhundert”

Dr. Karin KNEISSL
freie Journalistin und Lehrbeauftragte, Wien/Beirut
“Warum ist Europa der Nahe Osten so nahe?”

Dr. Erwin ZANKEL
Chefredakteur a.D., Graz
“Österreich nach der Wahl”

Univ.Prof.Dr.Herbert ZEMAN
Institut für Germanistik, Wien
“Kleiner Mann, was nun? – Die österreichische Literatur von einem Weltkrieg zum nächsten.”

Ing.Mag. Peter KOREN
Vize-Generalsekretär der Industriellenvereinigung, Wien
“Industriestandort Österreich”

 

Frühjahr 2005

Günther PLATTER
Bundesminister für Landesverteidigung, Wien
“Das österreichische Bundesheer – Reformen und Zukunft”

Elmar THEVEßEN
Chef vom Dienst der ZDF-Hauptredaktion Aktuelles und
Terrorismusexperte des ZDF
“Die neue Herausforderung -globaler Terrorismus oder Kampf der Kulturen”

Kanonikus Univ.-Prof.Dr.Philipp HARNONCOURT, Graz
“Das Athos-Kloster Hilandar – Brandkatastrophe 2004 und Rettungsaktion”
mit Bild-Präsentation

Univ.Prof.Dr. Herbert ZEMAN, Institut für Germanistik, Wien
“Tradition und Aufbruch –
Die österreichische Literatur um 1900 und die Strahlkraft der
Kultur am Ende der Donaumonarchie”

Hofrat Mag. Franz KANGLER CM
Superior und Direktor des Österr.St.Georgs-Kolleg, Istanbul/Türkei
“Gemeinsam unterwegs auf einem steinigen Weg.
Als Christunter Muslimen in der laizistischen Türkei”

 

Herbst 2005

Botschafter Dr.Johannes KYRLE
Generalsekretär für auswärtige Angelegenheiten, Wien
“Aktuelle Fragen der österreichischen Außenpolitik,
insbesondere im Vorfeld der anstehenden österreichischen EU-Präsidentschaft”

Professor Dr. Peter SCHOLL-LATOUR
Journalist und Autor, Paris
“Der Islam und die weltweiten Zivilisationskonflikte”

Univ.-Prof.Dr.Rainer BUCHER
Institut für Pastoraltheologie,Graz
“Die Provokation der Krise
Probleme und Chancen der Katholischen Kirche 40 Jahre nach dem Konzil”

Univ.-Prof.Dr. Stefan KARNER
Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgen-Forschung, Graz
“Das Gedenkjahr 2005. Vorbereitende zeitgeschichtliche Forschungen und Tätigkeiten.
Ein persönlicher Erfahrungsbericht.”

Dipl.-Ing.DDr.h.c.Peter MITTERBAUER
Vorsitzender des Vorstandes der Miba AG. und
Präsident a.D.der Österr. Industriellenvereinigung, Laakirchen
“Zukunft Europa – Vielfalt in der Einheit”

 

Frühjahr 2004

Dr. Helmut SOHMEN
Präsident der World-Wide Shipping Group Limited, Hong Kong
“Ein Land, zwei Systeme” in China: Entwicklungen seit 1997

Prof.Dr.Helmut KRAMER
Direktor des Österr.Institutes für Wirtschaftsforschung, Wien
“Wirtschaftspolitische Perspektiven Österreichs und Europas”

Mag.Dr.Franz LACKNER
Weihbischof der Diözese Graz-Seckau
“Ins Gewissen reden” – Kirche und Politik im Gespräch

Univ.Prof.Dr.Herbert ZEMAN, Institut für Germanistik, Wien
“Von der ganzheitlichen Welterfassung zur Beobachtung der Wirklichkeit
die österreichische Literatur von Adalbert Stifter zu Peter Rosegger”

Dr. Martin BARTENSTEIN, Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit, Wien
“Der Standort Österreich in der Erweiterten Europäischen Union”

 

Herbst 2004

Dr.Dr.Bernd Manuel WEISCHER
Professor an der Universität Rabat, Marokko
“Die Hintergründe der neuen Terrorismus-Ideologie”

Franz MORAK
Staatssekretär für Kunst und Medien, Wien
“Perspektiven für Medien- und Kulturpolitik in Österreich”

Dr.Peter PAWLOWSKY
langjähriger Leiter der Abteilung Religion im ORF-Fernsehen, derzeit freier Publizist, Wien
“Bekehrung der Kirchen – Stunde der Laien –
– Über ungenützte Chancen für den Glauben der Christen”

Klaus BRÄHMIG
Mitglied des Deutschen Bundestages, Berlin-Sächsische Schweiz
“Zur Lage der Nation – deutsch-deutsche Befindlichkeiten
14 Jahre nach der deutschen Einheit”

Univ.Prof.DDr.Gerald SCHÖPFER
Landesrat für Wirtschaft und Europa, Graz
“Die Chancen der Steiermark in einem größeren Europa”

 

Frühjahr 2003

Botschafter Dr. Albert ROHAN
ehemaliger Generalsekretär des
Bundesministeriums für auswärtige Angelegenheiten, Wien
“Aktuelle Entwicklung in Südosteuropa und im Nahen Osten”

Mag. Helmut KUKACKA
Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Wien
“Aktuelle Fragen zur innenpolitischen Situation in Österreich”

Prof.Dr.Dr.h.c.Karl-Josef KUSCHEL
Vizepräsident der Stiftung “Weltethos” für interkulturelle und interreligiöse Forschung, Bildung und Begegnung, Eberhard-Karls-Universität, Tübingen
“Weltreligionen und Weltethos im Zeitalter der Globalisierung”

Dr. Horst PIRKER, Vorstand der Styria Medien AG., Graz
“Die Medienlandschaft in Österreich im Kontext internationaler Entwicklungen”

Dr. Dieter HUNDT
Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Berlin
“Herausforderungen an die deutsche Wirtschafts- und
Sozialpolitik in einem größeren Europa”

 

Herbst 2003

Botschafter Dr.Gregor WOSCHNAGG
Ständiger Vertreter Österreichs bei der Europäischen Union, Brüssel
“EU: Erweiterung und Transitverkehr aus der Sicht Österreichs in Brüssel”

Dr. Monika LINDNER, Generaldirektorin des ORF, Wien
“Der ORF, sein Auftrag und dessen Finanzierung”

Dr. Wolfgang LEITNER
Vorstandsvorsitzender der Andritz AG.,Graz
“Globale (Kapital-)Märkte – Internationale Kunden”

D.Dr.theol.h.c.Dieter KNALL, Bischof i.R., Graz
“Rückblick in die Zukunft – Konfessionsgeschichtliche Perspektiven”

Dr. Ernst STRASSER, Bundesminister für Inneres, Wien
“Sicherheitspolitik im 21. Jahrhundert – Chancen und Herausforderungen”

 

Frühjahr 2002

Dr. Benita FERRERO-WALDNER
Bundesministerin für auswärtige Angelegenheiten, Wien
“Österreich und die Erweiterung der Europäischen Union”

Oberst Gerald KARNER
Bundesministerium für Landesverteidigung,Wien
“Österreichische Sicherheitspolitik für ein neuer Jahrhundert”

Dr. Paul SCHULMEISTER
ORF-Korrespondent, Berlin
“Deutschland am Scheideweg – Der Kampf um die ‘Neue Mitte’ bei der Bundestagswahl”

Bernd POSSELT, MdEP
Präsident der Paneuropa-Union Deutschland e.V., München
“Die Osterweiterung – Zerreißprobe oder Zukunftschance für die EU-Rechtsgemeinschaft”

Univ.Prof.Dr.theo.et Dr.med.Johannes HUBER
Ordinaiurs für Gynäkologie, Präsident der Bioethik-Kommission, Wien
“Therapeutische Möglichkeiten und ethische Problemen der modernen Medizin”

 

Herbst 2002

Dr. Martin BARTENSTEIN
Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit, Wien
“EU-Erweiterung – ante portas”

Univ.Prof.Dr. Jürgen W. FALTER
Institut für Politikwissenschaft, Johannes Gutenberg Universität, Mainz
“Deutschland nach den Wahlen: Das Wahlergebnis und seine Konsequenzen”

Univ.Prof.Dr.Herbert ZEMAN, Institut für Germanistik, Wien
“Ernstes und Heiteres von Nikolaus Lenau bis Franz Grillparzer”

Mag. Herwig STURM
Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich, Wien
“Die Evangelische Kirche in Österreich vor den Herausforderungen der Zeit”

Generaldirektor Dkfm.Dr.Dr.Claus J.RAIDL
Vorsitzender des Vorstandes der Böhler-Uddeholm AG. und
Präsident des Fachhochschulrates, Wien
“Wirtschaft und Bildung”

 

Frühjahr 2001

Staatssekretär Dr. Alfred FINZ
Bundesministerium für Finanzen, Wien
“Aktuelle Fragen der österreichischen Finanzpolitik und Verwaltungsreform”

Staatssekretär a.D. Dr. Wolfgang WATTER
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin
“Die Wiedervereinigung Deutschlands – eine Erfolgsstory?”

Mag.Dr.Andrea WOLFMAYR
Abgeordnete zum Nationalrat, Wien/Graz
“Lehmerde, Heimaterde”

Prof.Dr. Bassam TIBI Georg-August-Universität zu Göttingen,
Abteilung für Internationale Beziehungen am Seminar für Politikwissenschaften
“Die neue Weltunordnung -Westliche Dominanz und islamischer Fundamentalismus”

Mag. Hermann MIKLAS
Superintendent der Evang.Kirche A.D.in Steiermark
“Die christliche Kirchen auf der Suche nach ihrer Identität – an der Schwelle zum 21. Jahrhundert”

 

Herbst 2001

Oberstudiendirektor Dr. Reimer WULFF
Lehrbauftragter an der Universität Marburg/Lahn
“Die Erweiterung der Europäischen Union um
Staaten Ostmitteleuropas Stand, Probleme, Perspektiven”

Chefredakteur Prof.Paul LENDVAI
ORF und “Europäische Rundschau”, Wien
“Zwischen Krise und Krieg – Erfahrungen und Aussichten der Balkanpolitik”

Bundeskanzler Dr. Wolfgang SCHÜSSEL, Wien
“Ein starkes Österreich in einem dynamischen Europa”

Mag. Christian DOMANY
Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich, Wien
“Veränderungen in der Wirtschaft – veränderte Wirtschaft”

Univ.Prof.Dr.Herbert ZEMAN, Institut für Germanistik, Universität Wien
“Das ist wohl nur Chimäre, aber mich unterhalt’s”
Johann Nestroy. Zum 200. Geburtstag

 

Frühjahr 2000

Univ.Prof.Dr. Andreas KHOL
Abgeordneter zum Nationalrat, Obmann des Parlamentsklubs der ÖVP, Wien
“Heimat und Europäische Union: ein Gegensatz?”

Dr. Gerhard WEIS
Generalintendant des Österr.Rundfunks, Wien
“Aufgaben und Verpflichtungen des ORF”

Univ.Prof.Dr.Herbert ZEMAN
Institut für Germanistik, Universität Wien
“Du Ewiger, du hast dich mir gezeigt” – Rainer Maria RILKE zum Gedächtnis (1875-1926)

Prof.Dr. Klaus SCHWABE
Historisches Institut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule, Aachen
“Der Schuman-Plan – weltpolitische Hintergründe,weltpolitische Wirkungen”

Dr. Werner TESSMAR-PFOHL
Präsident der Industriellen- vereinigung Steiermark, Graz
“Österreich vor neuen Herausforderungen”

 

Herbst 2000

Dr. Christoph LEITL
Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, Wien
“Ist Österreichs Wirtschaft für das 21. Jahrhundert gerüstet?”

o.Univ.-Prof.Dr.Wolfgang MANTL
Abteilung für Politikwissenschaft und Verwaltungslehre an der Universität Graz
“Aktuelle Fragen zur politischen Situation in Österreich”

Dr. Johann WEBER, Bischof von Graz-Seckau
“Gedanken zu einer glaubwürdigen und zukunftsfähigen Kirche”

Botschafter Dr. Martin SAJDIK
Stellv.Leiter der Wirtschafts- und integrationspolitischen Sektion des
Bundesministeriums für auswärtige Angelegenheiten, Wien
“Die Erweiterung der EU”

Gesandter Mag. Gerhard WEINBERGER, Österr. Botschaft, Paris
“Die französische EU-Präsidentschaft und unsere bilateralen Beziehungen”

 

Frühjahr 1999

“50 Jahre Ennstaler Kreis – Erinnern und Gedenken”

Peter M. SCHMIDHUBER
Mitglied des Direktoriums derDeutschen Bundesbank, Frankfurt/Main
“Der Euro in der Bewährung”

Dr. Martin BARTENSTEIN
Bundesminister für Umwelt, Jugend und Familie, Wien
“Familienpolitik als Gesellschaftspolitik”

Altbischof Dr. Reinhold STECHER, Innsbruck
“Gedanken um eine glaubwürdige und zukunftsfähige Kirche”

Professor Dr. Bassam TIBI
Georg-August-Universität zu Göttingen,
Abteilung für Internationale Beziehungen am Seminar für Politikwissenschaft
“Moslem-Radikale nützen die Religion als politische Waffe”

Univ.Prof.Dr.Irenäus EIBL-EIBESFELDT
Max-Planck-Institut, Andechs/Bayern
“Die Konkurrenzfalle”

 

Herbst 1999

Alexander ORSSICH
Balkanexperte der “Kleinen Zeitung”, Zagreb
“Wohin geht der Balkan heute”

Univ.Prof.Dr. Fritz Frh.v. SCHWIND, Wien
“Österreichisches Recht und EU –
Wie weit wird Österreichs Souveränität durch die Zugehörigkeit zur EU gefährdet?”

Univ.Prof.Kanonikus Dr. Philipp HARNONCOURT, Graz
“Die Jahrtausendwende –
Astronomische und mathematische, kultur- und kirchengeschichtliche Überlegungen”

Univ.Prof.Dr. Herbert ZEMAN, Institut für Germanistik, Universität Wien
“Goethe und Österreich”

Dr. Wolfram SCHRETTL
Leiter der Abteilung Weltwirtschaft des
Deutschen Institutes für Wirtschaftsforschun, Berlin
“Die Wirtschaft Rußlands: Lage, Aussichten und
Einflußmöglichkeiten des Westens, insbesondere der EU”

 

Frühjahr 1998

Dr. Martin BARTENSTEIN
Bundesminister für Umwelt, Jugend undFamilie, Wien
“Wert(e)volle Familie”

Dr. Paul SCHULMEISTER, ORF-Korrespondent, Bonn
“Deutschland vor den Wahlen”

Frau Barbara FRISCHMUTH liest aus ihrem neuen Buch
“Die Schrift des Freundes”

Daniel VERNET
Chefredakteur von “Le Monde”, Paris
“Die ewige Cohabitation?”

Leo TINDEMANS
Ministerpräsident und Außenminister a.D. des Königsreiches Belgien, Brüssel –
“Europa-Quo vadis?”

 

Herbst 1998

Mag. Wilhelm MOLTERER
Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Wien
“Perspektiven für die österreichische Medienlandschaft”

Dr. Thomas GOPPEL
Bayerischer Staatsminister für Landesentwicklung undUmweltfragen, München
“Agenda 21 und Agenda 2000 – Ansätze für eine nachhaltige Entwicklung”

Univ.Prof.Dr. Alois BRANDSTETTER, Universität Klagenfurt
liest aus seinem Buch “Groß in Fahrt” und aus früherenWerken

Univ.Prof.Dr. Reinhard RACK
Mitglied des Europäischen Parlaments, Graz/Brüssel
“Im Soziussitz Europas – Österreichische Präsidentschaft aus der
Sicht des Europäischen Parlaments”

Univ.Prof.Dr. Irenäus EIBL-EIBESFELDT
Max-Planck-Institut, Andechs/Bayern
“In der Falle des Kurzzeitdenkens – Sind wir noch in der Lage,
unsere Zukunft verantwortlich zu gestalten?”
kurzfristig verhindert, Vertreter: Univ.Prof.Mag.Dr.Kurt KOTRSCHAL

 

Frühjahr 1997

Hon.Prof.Dr. Heinrich NEISSER
2.Präsident des Nationalrates, Wien
“Europa zwischen Anspruch und Wirklichkeit”

Prof.Dr. Josef SCHMID
Lehrstuhl für Bevölkerungswissenschaft an der Otto-Friedrich-Universität, Bamberg
“Die Problematik der Einwanderung am Ausgang unseres Jahrhunderts”

Univ.Prof.Dr. Herwig WOLFRAM
Institut für österr. Geschichtsforschung, Universität Wien
“1000 Jahre Österreich oder noch mehr?”

Christine GLEIXNER, F.v.B.
Stellv.Vorsitzendes des ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich, Wien
“Chancen und Grenzen der Ökumene”
Überlegungen vor der 2.Europäischen ökumenischen Versammlung in Graz

Dr. Valentin INZKO
österr.Botschafter in Bosnien-Herzegowina, Sarajewo
“Zur gegenwärtigen Lage in Bosnien-Herzegowina”

 

Herbst 1997

Elisabeth GEHRER
Bundesministerin für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten, Wien
“Bildungspolitik für Österreichs Zukunft”

Ursula STENZEL, Abgeordnete zum Europäischen Parlament
“Europäische Sicherheitspolitik aus österr.Sicht”

Kammerschauspieler Heinrich SCHWEIGER
liest Texte europäischer Dichter zur Vision Europa

Dkfm. Lorenz FRITZ
Generalsekretär der Vereinigung österr. Industrieller, Wien
“Wirtschaftsstandort Österreich in der Globalisierung”

Ministerialdirigent Horst EISEL
Bundesminsterium für Inneres, Bonn
“Schengen auf dem Weg in die EU”

 

Frühjahr 1996

Dr. Benita-Maria FERRERO-WALDNER
Staatssekretärin im BM.f.auswärtigeAngelegenheiten, Wien
“Grundsätze der österreichischen Außenpolitik”

Dr. Viktor MEIER
Südosteuropa-Korrespondent für die “Neue Zürcher Zeitung” und
die “Frankfurter Allgemeine Zeitung”, Zürich
“Hoffnungen und Perspektiven im früheren Jugoslawien”

Dr. Egon KAPELLARI
Bischof von Gurk in Klagenfurt
“Zur Situation der Katholischen Kirche in Österreich”

Dr. Michael ERHART
Mitglied des Kabinetts von EU-Kommissar Dipl.-Ing.Franz Fischler, Brüssel
“Österreich und die Europäische Union –
– bisherige Erfahrungen und kommende Herausforderungen”

Prof.Dr. Rita SÜSSMUTH, Präsidentin des Deutschen Bundestages, Bonn
“Die Bundesrepublik im 6. Jahr der deutschen Einheit

 

Herbst 1996

Dipl.-Ing.Dr. Franz FISCHLER
Kommissär der EU, Brüssel
“Die Zukunft Österreichs in einem geeinten Europa”

Univ.-Prof.Dr. Roman SANDGRUBER
Institut für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Universtät Linz
“Das Millennium und die österreichische Identität”

Univ.Prof.Dr. Herbert ZEMAN, Institut für Germanistik, Wien
“1000 Jahre österreichische Dichtung”

Peter M. SCHMIDHUBER
Mitglied des Direktoriums der Deutschen Bundesbank, Frankfurt/Main –
“Die Wirtschafts- und Währungsunion – Wo stehen wir?”

Prof.Dr.habil. Wjatscheslaw DASCHITSCHEW
Russische Akademie der Wissenschaften, Moskau
“Die Situation im heutigen Rußland”

 

Frühjahr 1995

Staatssekretär Dr. Martin BARTENSTEIN, Wien
“Wirtschaftspolitik in Österreich zur Zeit des Sparpakets”

Senator Dr. Siegfried BRUGGER MP
Obmann der Südtiroler Volkspartei, Bozen
“Südtirol – Antifaschismus und Perspektiven der Europäischen Union”

Univ.Prof.Dr. Herbert ZEMAN, Institut für Germanistik, Wien
zum Thema “Krieg und Frieden” – “Schicksal der Menschheit”
mit Textbeispielen aus der Weltliteratur und aus
Werken der Autoren Christl SCHWIND, Dr.Alfred TILLICH und Dipl.-Ing. Karlheinz TINTI

Univ.Prof.Dr. Curt GASTEYGER
Leiter des Institutes für internationale Studien, Genf
“Europas Weg ins 21. Jahrhundert -Politische und
wirtschaftliche Herausforderungen der nächsten Jahre”

Staatssekretär a.D.Dr. Ludwig STEINER, Innsbruck
“Zeitzeuge des Staatsvertrages 1995 – Hintergründe und Erlebnisse”

 

Herbst 1995

Univ.Prof.Dr. Gerald STOURZH
Institut für österreichische Geschichte, Wien
“Europa – Der Westen und der Osten”

Prof.Dr. Dr.Bernd Emanuel WEISCHER
Goethe-Institut, Rabat (Marokko)
“Islam heute – Entwicklungen und Tendenzen”

Univ.Prof.Dr. Werner WELZIG
Präsident der österr.Akademie der Wissenschaften, Wien
“Prämissen einer österreichischen Forschungspolitik”

Dr. Johannes DITZ
Bundesminister für wirtschaftliche Angelegenheiten, Wien
“Die wirtschaftspolitischen Herausforderungen der kommenden Jahre”

Bundesminister a.D.Dr.Dr. Theodor OBERLÄNDER, Bonn
“Haben die Deutschen in Rußland noch Zukunft?”

 

Frühjahr 1994

Dr. Werner FASSLABEND
Bundesminister für Landesverteidigung, Wien
“Österreichs Landesverteidigung und europäsche Sicherheit”

Prof.Dr. Helmut KRAMER
Leiter des österr.Institutes für Wirtschaftsforschung, Wien
“Die österr.Wirtschaft im internationalen Wettbewerb”

Univ.Prof.Dr. Paul M. ZULEHNER, Wien
“Überleben in Solidarität. Oder: Stirbt die Liebe an der Freiheit?
Theologische Anmerkungen zur Gegenwartskultur”

Eberhard DIEPGEN, der Regierende Bürgermeister von Berlin
“Die Stellung Berlins im vereinigten Deutschland und im neuen Europa”

Botschafter Dr. Yosef GOVRIN, Botschafter des Staates Israel,Wien
“Die Dimensionen des Israelisch-Arabischen Friedensprozesses”

 

Herbst 1994

Dr. Swanee HUNT
Botschafterin der Vereinigten Staaten von Amerika in Österreich, Wien
“Die Europapolitik unter Präsident Clinton”

Prof.Dr. Wolfgang BERGSDORF
Ministerialdirektor im Bundesministerium des Inneren, Bonn
“Deutschland nach den Bundestagswahlen”

Dr. Marion Gräfin DÖNHOFF
Herausgeberin der Wochenzeitung
“Die Zeit”, Hamburg liest aus ihren Werken

Univ.Prof.Dr.Wjatscheslaw DASCHITSCHEW
Institut für internationale Wirtschaftliche und politische Studien der
russischen Akademie der Wissenschaften, Moskau
“Die politische Lage im gegenwärtigen Rußland”

Dkfm.Dr. Manfred SCHEICH
Botschafter Österreichs bei der Europäischen Union, Brüssel
“Österreich vor dem Beitritt zur EU – Wie geht es weiter?”

 

Frühjahr 1993

Dr. Alois MOCK
Bundesminister für auswärtige Angelegenheiten, Wien
“Aktuelle Fragen zur österreichischen Innenpolitik”

Botschafter Dr. Corrado PIRZIO-BIROLI
Leiter der Delegation der Kommission der EG in Wien
“Europa: vom Totentanz der Nationen zur Vernunft”

Univ.Prof.Dr. Herbert ZEMAN
Institut für Germanistik, Wien
“Literarische Soiree Peter Rosegger 1843-1918″

Dr. Jannie ROUX
Botschafter der Republik Südafrika, Wien
“Südafrika geht einen neuen Weg”

Dr. Friedrich HOESS
Botschafter Österreichs in der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
“Gedanken über die Zukunft der transatlantischen Beziehungen”

 

Herbst 1993

Vizekanzler Dr. Erhard BUSEK
Bundesminister für Wissenschaft und Forschung, Wien
“Österreich und Europa”

Dr. Bernhard VOGEL, Ministerpräsident von Thüringen, Erfurt
“Die Verwirklichung der deutschen Einheit”

Gedenken zum 100. Geburtstag von Bruno BREHM
Es spricht Ass.Prof.Univ.Doz.Dr.Dieter A.BINDER, Graz
Es liest Peter URAY, Graz/Wien

Prof.Dr. Faruk SED
Direktor des Zentrums für Türkeistudien, Bonn
“Die Türkei als neue Regionalmacht im Spannungsfeld zwischen Balkan und Mittelasien”
kurzfristig verhindert – Vertreterin Frau Dr. AKKAYA

Gebhardt von MOLTKEAbgeordneter Generalsekretär für politische Angelegenheiten und
Leiter der politischen Abteilung der NATO, Brüssel
“Sicherheitspolitik in Europa”

 

Frühjahr 1992

Mag.Dr. Dieter KNALL
Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich, Wien
“Evangelische Vorstellungen zu einem Europa der Zukunft”

Prof.Dr.h.c. Wladyslaw BARTOSZEWSKI
ao.u.bev.Botschafter der Republik Polen, Wien
“Zur geistigen und sozialen Situation der Gesellschaft nach dem
Zusammenbruch des Kommunismus am Beispiel Polens”

kurzfristig verhindert – Ersatz Vertreter d. Botschaft
Paula GROGGER zum 100. Geburtstag – Aus ihren Werken liest Peter URAY

Dkfm. Ruth FELDGRILL-ZANKEL
Bundesministerin für Umwelt, Jugend und Familie, Wien
“Umweltpolitik im neuen Europa”

Erich ILTGEN
Präsident des Sächsischen Landtages, Dresden
“Die Situation Deutschlands aus der Sicht der neuen
Bundesländer Folgen für die Wirtschaft und Probleme der Wiedervereinigung”

 

Herbst 1992

Karl Fürst zu SCHWARZENBERG, Wien
“Die Entwicklung der CSFR in den letzten zwei Jahren”

Eberhard DIEPGEN, der Regierende Bürgermeister von Berlin
“Die Stellung Berlins im vereinigten Deutschland und im neuen Europa”

wegen des Begräbnisses von Willi Brandt verhindert

Dr. Carl Gustav STRÖHM Osteuropakorrespondent der Zeitung “Die Welt”, Bonn-Wien
“Die gegenwärtige Lage im ehemaligen Jugoslawien”

MATINEE zur 100. Wiederkehr des Geburtstages von Josef WEINHEBER
Es spricht und liest Univ.Prof.Dr.Herbert ZEMANN
Institut für Germanistik an der Universität Wien

Dr. Franz CESKA
Generalsekretär der Vereinigung Österr. Industrieller, Wien
“Die österreichische Industrie und Europa”

 

Frühjahr 1991

Dr. Otto von HABSBURG
Präsident der PAN EUROPA-UNION, Mitglied des Europäischen Parlaments, Straßburg
“Europa in der weltpolitischen Lage”

Dr. Luis DURNWALDER, Landeshauptmann von Südtirol, Bozen
“Südtirols Autonomie in einem neuen Europa”

Univ.Prof.DDr. Michael VOSLENSKY
Forschungsinstut für sowjetische Gegenwart, Bonn
“Gorbatschows Sowjetunion: Lage und Perspektiven”

Dkfm.Dr. Maria SCHAUMAYER
Präsidentin der Oesterr. Nationalbank, Wien
“Österreich und die europäische Wirtschafts- und Währungspolitik”

Hans BENEDICT, ehem.Chefredakteur im ORF, Wien
“Der Golfkrieg: Wer hat gewonnen? Wer hat verloren?”

plötzlich erkrankt, hiefür sprach DDr.Heinz NUSSBAUMER

 

Herbst 1991

Univ.Prof.Dr. Wolfgang LEONHARD, Sowjetexperte, Trier
“Sowjetreform – Erfolge, Probleme, Perspektiven”

Dr. Philipp JENNINGER
Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Österreich, Wien
“Die Rolle des vereinigten Deutschland in Europa”

Dr. Wolfgang SCHÜSSEL
Bundesminister für wirtschaftliche Angelegenheiten, Wien
“Zur Wirtschafts- und Budgetpolitik Österreichs”

Dr. Zarko DOMLJAN
Präsident des kroatischen Parlaments, Zagreb
“Die Situation der Republik Kroatien”

Dr. Wolfgang WOLTE, Österr.Botschafter bei der EG, Brüssel
“Nach dem Avis – Österreichs weiterer Weg in die EG”

 

Frühjahr 1990

Kardinal Dr. Franz KÖNIG, Wien
“Zur Situation der Kirche nach dem II.Vaticanum”

Slavko FRAS, Chefredakteur, Ljubljana
“Die Nationalitätenfrage und der Kommunismus”

Prof.Dr. Gertrud FUSSENEGGER liest Neues aus ihrem Werk

Hochschulprofessor Geza HOMOKI
Referent in der Abteilung “Internationale Beziehungen” des
Ungarischen Demokratischen Forums, Budapest
“Die politische Wandlungen in Ungarn”

Botschafter Dkfm.Dr. Manfred SCHEICH
Leiter der wirtschafts- und integrationspolitischen Sektion im
BM.f. auswärtige Angelegenheiten, Wien
“Österreich auf dem Weg in die Europäische Gemeinschaft”

 

Herbst 1990

Chefredakteur Dr. Otto SCHULMEISTER, Wien
“Österreich und die deutsche Wiedervereinigung”

Botschafter Dr. Dieter HAMMER
Leiter der Delegation der Kommission der Europäischen Gemeinschaften, Wien
“Die EG und Österreich – Chancen und Probleme eines österreichischen EG-Beitritts”

Karl LAMERS
Mitglied des Deutschen Bundestages, Abrüstungspolitischer Sprecher der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Bonn
“Die deutsche Einheit und die europäische Sicherheit”

Staatssekretär a.D.Dr. Wolfgang WATTER, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin
“Von der Planwirtschaft zur Marktwirtschaft – Am Beispiel der DDR”

Univ.Prof.Dr.Manfred WELAN, 3.Präsident des Wiener Landtages
“Weltausstellung Wien-Budapest 1995 – Eine Herausforderung für Österreich”

 

Frühjahr 1989

Landeshauptmann Dr. Josef KRAINER
Eröffnung nach dem Tode von Hr.BR.Hofmann-Wellenhof

Univ.Prof.Dr. Hermann LÜBBE, Philosophisches Institut der Universität, Zürich
“Im Zug der Zeit”-Politische und kulturelle Konsequenzen des
zivilisatorischen Wandels Botschafter”

Dr. Thomas KLESTIL, Generalsekretär des BM.für auswärtige Angelegenheiten, Wien
“Österreich und Europa”-Die Stellung Österreichs in der Welt von heute“

Univ.Prof.Dr. Heinz-Dietrich ORTLIEB, Hamburg
“Reform der Weltwirtschaftsordnung – Das Dilemma des Westens”
Zur Lösung der sozialen Frage im Weltmaßstab.

 

Herbst 1989

Vizekanzler Dipl.Ing. Josef RIEGLER, Wien
“Ökosoziale Marktwirtschaft”

Dobrica COSIC
Schriftsteller und Mitglied der Akademie der Wissenschaften, Belgrad
“Der Kommunismus in der Krise – am Beispiel Jugoslawiens”

Einführung durch Dr. Carl Gustav STRÖHM
Univ.Prof.Dr. Clemens August ANDREAE, o.Professor für politische Ökonomie, Innsbruck
“Die weltgeschichtliche Rolle der französischen Revolution”

 

Frühjahr 1988

NICHT STATTGEFUNDEN wegen Todesfall BR.Hofmann Wellenhof

Vorgesehen war:

Bundesrat Otto HOFMANN-WELLENHOF, Graz
“Persönlicher Zeitzeuge”

Hofrat Prof.Dr.Hubert LENDL, Graz
“Was ändert sich und was bleibt in der Volksbildung?”

Ferdinand LIPS, Präsident der Lips, Burkhardt & Partner AG.
Vermögensverwaltungen, Zürich
“Das Comeback des Goldes – Gedanken über die mittel- und
langfristigen Aussichten des Goldes”

Ing.agr. Christoph v. UNTERRICHTER, Bozen
“Erlebnisbericht aus 30 Jahren Entwicklungshilfe Lateinamerika”

 

Frühjahr 1987

Dr. Karl Hans ERTL, Wien
“Panslawismus”

Prof.Dr. Max J.HALHUBER, Bad Berleburg
“Wie sag’ ich’s meinen Enkeln?”

Bundesminister a.D.Dr. Bruno HECK, Bonn
“Die Reformpolitik Gorbatschows”

Univ.Prof.Dr. Ernst TOPITSCH, Graz
“Die deutsche Neurose – Pseudomoral als Waffe psychologischer Kriegsführung”

 

Herbst 1987

General a.D. Heinrich JORDIS-LOHAUSEN, Graz
“Die geostrategische Bedeutung des Iranischen Hochlandes”

Dr. Ernst KLINK, Militärgeschichtliches Forschungsamt, Waldkirch
“Militärstrategische Planung und operative Entscheidungen
1940/41 – Hitler und Halder als Gegenpole”

Landeshauptmann Dr. Josef KRAINER, Graz
“Zur allgemeinen politischen Situation”

Prof.Dr. Heinz-Dietrich ORTLIEB, Hamburg
“Die Zukunft unserer Vergangenheit – Von der Tragik, Schuld nicht
konstruktiv bewältigen zu können”

 

Frühjahr 1986

Bundesminister a.D.Dr. Richard JAEGER, Bonn
“Menschenrechte und Politik”

Rechtsanwalt Dr. Hans JÜRGENS, Graz
“Hat man in Österreich das Gesicht verloren?”

Dr. Hans-Dietrich SANDER, München
“Die deutsche Frage, eine Reichsfrage”

Dr. Carl Gustav STRÖHM, München/Wien
“Das neue Nationalbewusstsein in Osteuropa”

 

Herbst 1986

Univ.Prof.DDr. Karl GASTGEBER, Graz
“Sinn des Lebens – Sinn des Alters”

Botschafter Dr. Fritz HOESS, Wien
“Europa zwischen Bedrohung und Chance”

Dr. Norbert MUMELTER, Bozen
“1200 Jahre Deutsche Sprache – aus heutiger Sicht eines Südtirolers”

Univ.Prof.Dr. Mohammed RASSEM, Salzburg
“Die Verantwortung für Kunst – Reflexionen zur Kunstpolitik”

 

Frühjahr 1985

Dr. Gerhard BAUMANN, München
“Deutschland zwischen Ab- und Nachrüstung”

Dkfm.Dr. Fritz DIWOK, Verband österr.Bank und Bankiers, Wien
“Gibt es noch eine Orientierung in Währungsfragen?
Inflation-Deflation: welche Kraft ist stärker?”

Bundesminister a.D.Univ.Prof.D.Dr. Theodor OBERLÄNDER, Bonn
“Warum kann sich der Ostblock nicht aus eigener Scholle ernähren?”

Univ.-Prof.Dr. Ernst TOPITSCH, Graz
“Stalins Krieg; seine Langzeitstrategie gegen den Westen”

 

Herbst 1985

Notar Dankwart KLUGE, Berlin
“Die völkerrechtlichen Folgen von Jalta und Potsdam”

Univ.Prof.Dr. Mohammed RASSEM, Salzburg
“Hans Sedlmayr 1896 – 1984″

Univ.Prof.Dr. Berthold SUTTER, Graz
“Vergangenheitsbewältigung – Zur Problematik eines modernen Begriffes”

Oberstudiendirektor Dr. Reimar WULFF, Marburg/Lahn
“Sowjetunion 1985 – Erwartungen und Wirklichkeit”

 

Frühjahr 1984

Bundesrat Otto HOFMANN-WELLENHOF, Graz
Zum Gedenken an Hans Koch, Taras von Borodajkewycz und Wolfgang Höfler

Dieter KRAETER, Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft, München
“Die sozial- und gesellschaftspolitische Situation in der
Bundesrepublik Deutschland – Versuche einer Zwischenbilanz”

Univ.Prof.Dr. Anton SCHWOB, Graz
“Dichtung im Dienst der Politik. Oswald von Wolkenstein”

Dr. Christoph von THIENEN, Salzburg
“Europäische Perspektiven der österreichischen Geschichte”

 

Herbst 1984

Dipl.Ing. Martin KASTNER, Graz
“Ethische Ansprüche an eine Führungskraft”

Univ.Prof.Dr. Arno W. REITZ, Leoben
“Unsere Hochschulmisere”

Adolf von THADDEN, Teneriffa
“Wie lange wollen die Deutschen noch Besiegte bleiben?”

Chefredakteur i.R. Hans THÜR-PORTA, Axams
“Alternde Gesellschaft – eine Last?”

 

Frühjahr 1983

Univ.Prof.Dr. Mohammed RASSEM, Salzburg
“Meditationen über Deutschlands Lage und Eigenart”

Chefredakteur Franz SCHÖNHUBER, München
“Massenmedien in der politischen Willensbildung”

Univ.Prof.Dr .Ernst TOPITSCH, Graz
“Der ‘Kampf gegen Krieg und Faschismus’ als Waffe der psychologischen Kriegsführung”

Ministerialrat DDr. Elmar WALTER, Wien

 

Herbst 1983

Wilfried AHRENS, Journalist, München
“Sowjetische Machtpolitik zwischen Ideologie und Rüstung”

Bundesrat Otto HOFMANN-WELLENHOF, Graz
“Noch einmal: Peter Rosegger”

Landeshauptmann Dr. Josef KRAINER, Graz
“Die Steiermark 1983″

Dr. Franz von WALTHER, RAI-Sender Bozen
“Grenzland als Schicksal und Auftrag – Überlegungen zur kulturellen Problematik Südtirols”

 

Frühjahr 1982

General a.D. Heinrich JORDIS-LOHAUSEN, Graz
“Überleben im Lichte der Geopolitik”

Univ.Prof.Dr. Heinz KREJCI, Graz
“Korruption”

Bundesminister a.D.Univ.Prof.D.Dr. Theodor OBERLÄNDER, Bonn
“Wege zum Terrorismus”

Waldemar SCHÜTZ, Verleger, Rosenheim/Bayern
“Südliches Afrika”

 

Herbst 1982

Dr. Gerhard BAUMANN, München
“Geschichts- und Traditionsbewusstsein im geteilten Deutschland”

Oberstleutnant a.D. Friedrich RAUCH, Graz/Buenos Aires
“Argentinien – gestern und heute”

w.Hofrat Dr. Viktoria STADLMAYER, Innsbruck
“Südtirol – heutige Probleme”

Univ.Prof.Dr. Berthold SUTTER, Graz
“Tätig zu sein, ist unsere Bestimmung” – Zum Gedenken an Erzherzog Johann

 

Frühjahr 1981

abgesagt wegen Erkrankung BR.Hofmann-Wellenhof

 

Herbst 1981

General a.D. Heinrich JORDIS-LOHAUSEN, Graz
“Überleben im Lichte der Geopolitik”

Univ.Prof.Dipl.Ing.Dr.techn.Dr.phil Peter KLAUDY, Graz
“Untergang im Meer der Überfremdung – Gedanken zum Gastarbeiter- und Asylantenproblem”

Univ.Prof.Dr. Jannis PAPALEKAS, Bochum-Athen
“Geteiltes Zypern – Problematik und Perspektiven”

Univ.Prof.Dr. Ernst TOPITSCH, Graz
“Japans Aufstieg ist kein Zufall”

 

Frühjahr 1980

Prof.Dr. Albert DIETRICH, Göttingen
“Islam und Abendland”

Bundesrat Otto HOFMANN-WELLENHOF, Graz
“70 Jahre Österreicher”

Prof.Dr. Franz H. RIEDL, Innsbruck/Bozen
“Eindrücke vom Berg Athos”

Univ.Prof.Dr. Berthold SUTTER, Graz
“Der politische Mensch als Gestalter der Zukunft”

 

Herbst 1980

Dr. Hans EISENMANN, Bayerischer Staatsminister, München
“Zukunftsperspektiven für die bäuerliche Landwirtschaft”

NRAbg.Univ.Prof.Dr. Felix ERMACORA, Wien
“25 Jahre österreichisches Bundesheer”

Chefredakteur Dr. Edgar TRAUGOTT, Nürnberg
“Attentate auf die Sprache – Die semantischen Spaltungen als politische Waffe”

Ministerialrat DDr. Elmar WALTER, Wien
“Machtpolitische Umordnung und europäische Abhängigkeit:
Situationsanalyse am Ende eines Jahrzehnts“

 

Frühjahr 1979

Dr.habil.Gerard BAUMANN, München
“Militärpolitische Aspekte der Europawahl”

Dipl.-Ing.Ferdinand BRANDNER, Salzburg
“Chinas Weg in die Industrialisierung”

Chefredakteur Hans THÜR-PORTA, Innsbruck
“Die österreichische Nationalratswahl 1979“

Oberstudienrat Dr. Reimar WULFF, Marburg/Lahn
“Eurokommunismus”

 

Herbst 1979

Chefredakteur Dr.Fritz CSOKLICH, Graz
“Mit dem Papst in Polen – Eindrücke, Erlebnisse, Konsequenzen”

Dkfm.Dr. Fritz DIWOK, Verband österr.Bank und Bankiers, Wien
“Grenzen der Staatsverschuldung”

Chefredakteur i.R.Dr. Manfred JASSER, Wien
“Latein – die Bremse auf der Talfahrt des Bildungswesens”

Staatsminister a.D.Dr. Otto SCHEDL, München
“Falsche politische Parameter”

 

Frühjahr 1978

Dr. Fritz HELLWIG, Bonn
“Integration und Willensbildung – 20 Jahre EG”

Bundesminister a.D.Univ.Prof.D.Dr. Theodor OBERLÄNDER, Bonn
“Die sowjetische Nationalitätenpolitik und die Lage des Rußlanddeutschtums”

Staatsminister a.D.Dr. Otto SCHEDL, München
“Falsche politische Parameter”

Univ.Prof.Dr. Ernst TOPITSCH, Graz
“Masken des Bösen. Zur Ideologie des Terrorismus”

 

Herbst 1978

NRAbg.Univ.Prof.Dr. Felix ERMACORA, Wien
“Stand der Menschenrechte im internationalen und österreichischen Bereich”

Superintendent Dieter KNALL, Graz
“In der Zerreißprobe: Deutschtum in Siebenbürgen gestern und heute”

o.Hochschulprofessor Dr. Arno W. REITZ, Leoben
“Der deutsche Sprachnotstand”

Landesschulinspektor Hofrat DDr. Johann STEINER, Graz
“Kirche in Österreich – einst und jetzt”

 

Frühjahr 1977

Univ.Prof.Dr.Ing. Armin DADIEU, Graz
“Indien und sein Raumfahrtprogramm”

Dr. Georg FRANZ, Überlingen
“China im Weltgeschehen des 20.Jahrhundeerts”

General a.D. Heinrich JORDIS-LOHAUSEN, Graz
“Der Umweg über die ‘Dritte Welt’ – Entscheidung im Süden”

Prof.Dr. Hans-Christian RÖGLIN, Düsseldorf
“Über die Unregierbarkeit des westlichen Demokratien”

 

Herbst 1977

Dkfm.Dr. Fritz DIWOK, Wien
“Ist der Schilling (bei der DM) zu halten?”

Rechtsanwalt Dr. Walter ECKHARDT, München
“Geschichte als konservative Aufgabe”

OMD Prof.Dr. Max J. HALHUBER, Bernried/Obb.
“Brauchen wir ein neues Rollenverständnis von Patient und Arzt?”

Dr. Norbert MUMELTER, Bozen
“Die Südtiroler heute – Italiens deutsche Musterprovinz nach dem Paket”

 

Frühjahr 1976

Dr. Robert ERNST, Rimsting/Chiemsee
Zum Gedenken an Altbischof Wilhelm STÄHLIN

General a.D. Albert BACH, Graz
“Betrachtungen zur militärischen Lage in Europa”

Dr. Gerhard BAUMANN, München
“Kommunismus und Humanität”

Dipl.Ing. Ferdinand BRANDNER, Salzburg
“Der Mensch und die Technik”

Univ.Prof.Dr. Herbert SCHAMBECK, Baden bei Wien
“Verantwortung und Kontrolle in Österreichs Demokratie”

 

Herbst 1976

Georg Frh.v. GAUPP-BERGHAUSEN
Präsident des “Centro Europeo de Documentacion e informacion”, Madrid
“Die strategische und politische Bedeutung der Iberischen Halbinsel für Europa”

Landeshauptmann Dr. Friedrich NIEDERL, Graz
“Zur politischen und wirtschaftlichen Lage Österreichs”

o.Prof.Dipl.Ing.Dr.techn. Peter KLAUDY, Graz
“Aufgaben der Politik in unserer Zeit vom naturwissenschaftlich-technischen Standpunkt aus gesehen”

Dr. Christoph von THIENEN, Salzburg
“Die Aktion Jean Oussets in Frankreich. Ein Beispiel für Gesellschaftspolitik aus dem Glauben”

Präsident Dr. Kurt RISCHKA, Wien
“Europa Nostra” – Ein Film über das architektonische Erbe”

 

Frühjahr 1975

Univ.Prof.DDr. Adolf NUSSBAUMER, Wien
“Arbeitslosigkeit, Inflation, Rohstoffmangel – Existenzkrise der westlichen Wirtschaft?”

Univ.Prof.Dr. Fritz SCHWIND, Wien
“Gesellschaftspolitik in der Familienrechtsreform”

Univ.Prof.D.Dr. Wilhelm STÄHLIN, Altbischof, Prien
“Die Ambivalenz der Engelwelt – Engel und Dämonen”

Dr. Carl Gustav STRÖHM, München
“Mit F.J.Strauß in China”

 

Herbst 1975

Dr. Fritz ARLT, Institut der Deutschen Wirtschaft, Köln
“Bildungsmacht Gewerkschaft – Fakten und Probleme”

Staatssekretär a.D.Botschafter a.D.Dr. Hans BERGER, Bonn
“Die Westeuropa-Politik der UdSSR”

Univ.Prof.DDr.h.c. Hans SEDLMAYR, Salzburg
“Verteidigung des Lebendigen”

Chefredakteur Hans THÜR-PORTA, Innsbruck
“Österreich nach dem 5.Oktober 1975″

 

Frühjahr 1974

Dr. Ernst KUX, “Neue Zürcher Zeitung”, St.Gallen
1. “Moskau, Peking und Washington in der Weltpolitik”
2. “Kommunismus und technischer Revolution in China und in der Sowjetunion”

Univ.Prof.D.Dr. Wilhelm STÄHLIN, Altbischof, Prien
“Das Kreuzeszeichen”

Chefredakteur Walter WANNENMACHER, Darmstadt
“Der Beutewert der Deutschen”

 

Herbst 1974

Landeshauptmann Dr. Friedrich NIEDERL, Graz
“Modell Steiermark 1974″

Dr. Hans-Christian RÖGLIN, Düsseldorf
“Unternehmer in Deutschland”

Dr. Hanns Martin SCHLEYER, Präsident der Deutschen Arbeitgeberverbände, Stuttgart
“Gesellschaftspoltik in der Entscheidung”

Kurz ZIESEL, Breitbrunn/Chiemsee
“Schwarz und Weiß in Afrika”

 

Frühjahr 1973

Univ.Prof.Dr. Alexander von RANDA, Salzburg
“Österreichs europäische und ökumenische Dimension”

Bundesrat Otto HOFMANN-WELLENHOF, Graz
“Österreichischer Patriotismus”

Univ.Prof.Dr. Erich STREISSLER, Wien
“Die Inflation als politisches Phänomen”

Dr. Carl Gustav STRÖHM, München
“Was wird aus Jugoslawien nach Tito?”

 

Herbst 1973

Generalkonsul Dr. Friedrich HOESS, Berlin
“Status quo in Europa und friedliche Koexistenz – Möglichkeiten und Grenzen”

Dr. Hans Christian RÖGLIN, Bonn
“Demokratie und öffentliche Meinung”

Karl Anton Prinz ROHAN, Salzburg
“Sowjetrußland und Europa – Im Schatten des eurasischen Riesen”

Chefredakteur Dr. Helmut SCHUSTER, Graz
“China ist anders”

 

Frühjahr 1972

Worte des Gedenkens für Landeshauptmann Josef KRAINER
von Bundesrat Otto Hofmann-Wellenhof

Rechtsanwalt Dr. Walter ECKARDT, München
“Die Funktion der Steuer im politischen Radikalismus”

General a.D.Heinrich JORDIS-LOHAUSEN, Graz
“Die Strategie der Entspannung”

Chefredakteur-Stellv.Dr. Kurt WIMMER, Graz
“China – Land der permanenten Revolution”

 

Herbst 1972

Staatssekretär a.D.Botschafter Dr. Hans BERGER, Bonn
“Die Krise des Staates”

Dr. Fritz HELLWIG, Präsidialmitglied des Verbandes Deutscher Reeder, Hamburg
“Die europäische Integration am Vorabend der EWG”

Landeshauptmann Dr. Friedrich NIEDERL, Graz
“Die Steiermark 1972″

Univ.Prof.D.Dr. Wilhelm STÄHLIN, Altbischof, Prien
“Die Ambivalenz des christlichen Menschenbildes”

 

Frühjahr 1971

Franz AMREHN, Mitglied des Deutschen Bundestages, Bonn
“Die deutsche Ostpolitik aus der Sicht eines Berliners”

Professor Walter POLLAK, Wien
“Die politische Position des Konservativen”

Chefredakteur Dr. Otto SCHULMEISTER, Wien
“Ist die Rechte taubstumm geworden?”

Botschafter Zeev SHEK, Wien – Israel
“Der Nahe Osten zwischen Krieg und Frieden”

 

Herbst 1971

Generalsekretär Dkfm.Dr. Fritz DIWOK, Wien
“Die Folgen der Dollarkrise”

Chefredakteur Dr. Hubert FEICHTLBAUER, Wien
“Analyse der österreichischen Innenpolitk”

Franz NABL, Graz
Aus eigenen Werken

Univ.Prof.D.Dr. Wilhelm STÄHLIN, Altbischof, Prien
“Wissen und Weisheit”

 

Frühjahr 1970

Pater Mario von GALLI, S.J., Zürich
“Die Kirche und die Krise der Autorität”

Dr. Gottfried HEINDL, Leiter der Bundestheaterverwaltung, Wien
“Die Österr.Bundestheater vom Reformmodell zur Modellreform”

Landeshauptmann Josef KRAINER, Graz
“Österreich nach dem 1.März 1970″

Staatsminister f.Wirtsch.und Verkehr Dr. Otto SCHEDL, München
“Gedanken zu einer europäischen Energiepolitik”

 

Herbst 1970

Landeshauptmann Dr. Silvio MAGNAGO, Bozen
“Südtirol heute”

Minister a.D.Prof.DDr. Theodor OBERLÄNDER, Bonn
“Evolution oder Revolution in der 3.Welt”

Dr. Carl Gustaf STRÖHM, Köln
“Bonn und die Ostpolitik – Eine kritische Zwischenbilanz”

Chefredakteur Kurt VORHOFER, Wien
“Wie sieht ein unabhängiger Journalist die österreichische Innenpolitik?”

 

Frühjahr 1969

Chefredakteur Alfons DALMA, Wien
“Tendenzen und Entwicklungen nach der Tschechenkrise”

Dr. Fritz HELLWIG, Vizepräsident der Kommission, Brüssel
“Forschung und Technologie aus der Sicht der europäischen Integration”

Prof.Dr. Siegfried MÜLLER-MARKUS, Gunten/Schweiz
“Moskau -Peking: Diagnose und Prognose”

BM.f.Auswärt.Angelegenheiten Dr. Kurt WALDHEIM, Wien
“Die Rolle Österreichs im internationalen Kräftespiel”

 

Herbst 1969

Dr.habil. Gerhard BAUMANN, München
“Der Soldat zwischen revoltierender Jugend und Establishment”

Prof.Dr. Heinz HAUSHOFER, Pähl/Chiemsee
“Die Zukunft unseres Bauerntums”

Dr. Franz HENRICH, Direktor der Kath.Akademie, München
“Die gegenwärtige Situation in der katholischen Kirche”

Staatssekretär a.D. Karl PISA, Wien
“Vorschau auf die Nationalratswahl”

 

Frühjahr 1968

Univ.Prof.Dr. Karl RAHNER SJ, Münster
“Die Gottesfrage in unserer Zeit”

ORR.Dr. Max STREIBL, Generalsekretär der CSU, München
“Aktuelle Fragen der deutschen Innenpolitik”

Chefredakteur Dr. Giselher WIRSING, Stuttgart
“Internationale Gefahrenherde aus der Sicht eines Europäers”

Vizekanzler Dr. Hermann WITHALM, Wien
“Aktuelle Fragen der österreichischen Innenpolitik”

 

Herbst 1968

Minister a.D.Dr. Karl GRUBER, Staatssekretär, Wien
“Österreichs Neutralität im Spannungsfeld der Supermächte”

Brian JACKSON, Direktor of the Advisory Center for Education, Cambridge
“Studentische Unrast”

General Heinrich JORDIS-LOHAUSEN, Wien
“Denken in Kontinenten – Außenpolitik und Strategie”

Joseph ROVAN, Präsident von “Peuple et Culture”, Paris
“DieFrühjahrs-‘Revolution’ in Frankeich – Ursachen und Folgen”

 

Herbst 1967

Dr. Fritz HELLWIG, Vizepräsident d.Kommission, Brüssel
“10 Jahre EWG – was nun?”

Ernst JÜNGER
“Tage auf Formosa”

Prof.Dr. Rudolf L. MÖSSBAUER, München
“Notwendigkeit und Problematik europäischer Forschung”

Edward SNIDERS, MBE, Commercial Counsselor of the British Embassy, Wien
“England und Europa”

Staatssekretär a.D.Dr. Josef TAUS, Wien
“Probleme der Reorganisation der verstaatlichten Industrie in Österreich”